Es ist nun Ende Januar, die guten Vorsätze für das Jahr, sind bereits dahin!?

Ich habe mir Gedanken gemacht woran das Scheitern liegen könnte, denn mir ging es auch schon so. Mir wurde bewusst, dass es nur möglich ist, im Jetzt zurecht zu kommen und niemals in der Zukunft oder der Vergangenheit.

Das JETZT kannst du beeinflussen, anpacken und wenn du es willst verändern, denn nur im Jetzt, also in der Gegenwart hast du

Kraft und Energie.

Wenn du nur für deine Zukunft planst und dir weit entfernte Ziele steckst, nimmt das so viel von deiner Aufmerksamkeit und Energie in Anspruch, dass die Gegenwart nur auf ein Mittel zum Zweck reduziert wird.

Wenn das „morgen fange ich an“ zu deinem Verhaltensmuster wird,  kann dann deine Gegenwart, also dein JETZT gut genug für dich sein? Oder eben immer nur befriedigend oder sogar unbefriedigend? Es ist wohl so, dass dir die Zukunft dadurch immer besser erscheinen wird, du begibst dich auf einen Weg der Unerfülltheit und Unzufriedenheit, indem das JETZT für dich keine Bedeutung oder nur eine geringe Bedeutung hat.

jetzt ist dein Moment